Amerikanische Zitierweise in Latex

Für meine aktuelle Arbeit war die amerikanische Zitierweise im Text vorgegeben. Diese sollte beispielsweise so aussehen:

(nach Schlosser 2008: S38)

Ich verwende dazu den Style “natbib”. Umlaute in der Bibtexdatei sind mit {} einzuklammern.

In der Präambel setze ich folgende Zeilen:

%Wahl der verwendeten Zitierstierform – hier Natbib Author-Year mit runden Klammern

usepackage[round]{natbib}

%die folgende Zeile ersetzt das Semikolon durch ein Doppelpunkt

bibpunct[:~]{(}{)}{;}{a}{}{,~}

Im Text wird dann folgender Befehl verwendet um die Stelle mit eine Quelle zu versehen:

citep [nach][S.38]{Schlosser2008}

(Wobei das Kürzel “Schlosser 2008” mit dem in der Bibtex Datei übereinstimmen muss.)

Jetzt wird das Literaturverzeichnis erstellt. Dazu verwende ich folgende Zeilen im Text:

bibliographystyle{plainnat} %Bibliographystiel angeben%

bibliography{literatur} %Bibliographiverzeichnis erstellen%

Inhaltsverzeichnisse und Seitenzahlen

Auch hier der Hinweis: Dokumentklasse ist scrartcl.

Kein Punkt nach der letzten Ziffer in der Nummerierung

Soll sowohl im Inhaltsverzeichnis als auch in den jeweiligen Überschriften im Textteil kein Punkt nach der letzten Ziffer erscheinen, muss man nur die Optionen in der Dokumentklasse verändern:

documentclass[numbers=noenddot]{scrbook}

Arabische und römische Seitenzahlen wechseln oder abschnittsweise mischen? Stil der Seitenzahlen ändern.

Soll beispielsweise alles bis zum Textteil in römischen Ziffern nummeriert werden, dann muss nur der Befehl pagenumbering{?Ziffernstil?} eingefügt werden. Dann wird ab der Umformatierung in der neuen Darstellung weitergezählt.

begin{document}

pagenumbering{Roman} % Große römische Seitenzahlen,

% roman für kleine römische Zahlen

input{verzeichnisse.tex} % Verzeichnisse, etc… beliebig

clearpage % neue Seite

pagenumbering{arabic} % Arabische Ziffern.

input{hauptteil.tex}

end{document}

Tricky wird das Ganze erst, wenn man nach dem Hauptteil mit den römischen Ziffern weiterzählen lassen will. Beispiel: Also Inhaltsverzeichnis wäre Seite I-III, Textteil Seite 1-25 und Anhang Seite IV-X.

pagenumbering{Roman}

setcounter{page}{4} % Setzt die Seitenzahl hoch auf IV.

input{anhang.tex}

Leider setzt der Befehl pagenumbering die Seitenzahl zurück. Um nun bei IV weiterzählen zu lassen, setzt man die Seitenzahl nach dem pagenumbering Befehl via setcounter. Man kann sich nun aber auch einen automatischen Seitenzähler einrichten, der bei jeder Änderung der römischen Zahlen im ersten Teil am Schluss korrekt weiterzählt.

Zuerst erstellt man eine eigene Variable mit newcounter vor begin{document}. Dessen Wert setzt man am Ende des Abschnitts mit den römischen Ziffern über den Befehl setcounter. Im letzten Teil ruft man den eigenen Seitenzähler auf und setzt damit den Wert des „echten“ Seitenzählers.

newcounter{romanPagenumber} % neuer Seitenzähler

begin{document}

pagenumbering{Roman}

input{verzeichnisse.tex}

clearpage % neue Seite

setcounter{romanPagenumber}{value{page}} % eigener Seitenzähler erhält

% den Wert der aktuellen Seite

pagenumbering{arabic}

input{hauptteil.tex}

clearpage

pagenumbering{Roman}

setcounter{page}{theromanPagenumber} % echten Seitenzähler ändern

input{anhang.tex}

clearpage

end{document}

Die Lösung stammt von dort – Danke an: http://tom.hirschvogel.org/blog/latex-2-inhaltsverzeichnis-und-seitenzahlen/

Latex Schrift “Latin Modern Roman” systemweit verfügbar machen

Mir gefällt die Latex Standard Schriftart Computer Modern. Diese möchte ich in den Officepaketen Softmaker oder Libreoffice gern verwenden.

Eine sehr gute Alternative dazu ist die Schriftart Latin Modern Roman, welche im Netz verfügbar ist.

Sie sieht bis auf wenige Kleinigkeiten wie Computer Modern aus und ist ebenfalls für Latex verfügbar.

Auf dem Bildschirm ist Latin Modern nochmals deutlich besser zu lesen als Computer Modern.

Installation:

die Schriftenfamilie laden und enpacken.
Das entstandene Verzeichnis mit Root Rechten
nach /usr/share/fonts kopieren.